Die schönsten Strände von Gran Canaria

Gran Canaria verfügt insgesamt über 50 Kilometer schönste Sandstrände und bietet damit unzählige Möglichkeiten die Sonne an unterschiedlichen Orten zu genießen. Auch die Wasserqualität ist auf Grund des vorbei fließenden Golfstroms ganz hervorragend und läßt jedes Schwimmer- und Taucherherz höher schlagen.

Die Strände der Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria


Einer der Top-Strände ist mit Sicherheit der Strand von Las Canteras, der sich zwischen La Isleta und dem Auditorium Alfredo Kraus befindet und sich über eine Länge von 3 Kilometer erstreckt. Direkt neben dem Auditorium ist er ein beliebte Spot für alle Wellenreiter. Schon alleine das Zuschauen fasziniert und ist besser als jedes Fernsehprogramm! Und wer es selbst lernen möchte, der findet in unmittelbarer Umgebung Geschäfte, um sich ein Board zu kaufen und es auf eigenen Faust zu versuchen. Es gibt dort auch Surfschulen, die Kurse und Einzeltrainings für Wellenreiten anbieten – also wann surfen Sie los?

Ein weiterer großer Stadtstrand heisst Las Alcaravaneras und befindet sich in der Nähe des Sporthafens und des Schifffahrtclubs von Las Palmas. Zwei große Strände – für eine Hauptstadt – das ist wirklich einmalig!



Die berühmten Dünen auf Gran Canaria
Die Dünen sind das wohl bekannteste Aushängeschilder von Gran Canaria und innerhalb von Europa ein wirkliches Wunder der Natur. Feiner, goldgelber Sand vom Wind in wunderschöne Formen und Muster gebracht, erstreckt sich über eine Länge von 6 und eine Breite von 2 Kilometern, zwischen Playa del Ingles und dem Faro (Leuchtturm) von Maspalomas.

Viele nutzen diese Strecke bereits in den ersten Stunden des Tages um sich fit zu halten, zu wandern oder zu joggen – der Fantasie und Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Ab ca. 9 Uhr kommen die Badegäste der Hotels. Obwohl der Strand normalerweise unter ständiger Aufsicht ist, sollten Sie unbedingt auf die Beflaggung achten, die Ihnen signalisiert ob Sie sorglos baden können oder ob Sie besser wegen starker Unterströmung nicht ins Wasser gehen.

Auch die Freunde des FKK können an diesem Strand, in bestimmten Abschnitten, hüllenlos bräunen. Man muss nur vom Leuchtturm aus ca. 300 m in Richtung Playa del Ingles laufen und dann kommt man automatisch in den FKK-Bereich.

Der Strand von Playa del Ingles
Der vor Playa del Ingles gelagerte Strandabschnitt, ist normalerweise voller, als der Bereich am Faro – das liegt einfach an den zahlreichen umliegenden Hotels. Und dennoch  kommen alle, die Spaß haben wollen auf Ihre Kosten: sie können Jet-Ski oder Banana-Boot fahren, oder sich auch von einem Motorboot an einem Fallschirm ziehen lassen. Zum Relaxen gibt es ebenfalls immer noch genügend Platz und wer mag kann sich auch eine Liege und einen Sonnenschirm mieten.



Der Strand der Liebenden „Los Amadores“


Dieser Strand liegt zwischen Puerto Rico und Mogan und wurde künstlich mit hellem, weißem Sand angelegt. Dadurch schimmert das Wasser noch etwas türkiser als es das normalerweise täte. Dieser Badestrand ist bei Einheimischen und Urlaubern sehr beliebt und deshalb vor allem am Wochenende leider oftmals überfüllt. Fazit: Wer jedoch nicht dicht an dicht liegen möchte, der sollte lieber unter der Woche dort hin gehen.

Der Strand von Mogan
Der Strand von Mogan kann zwar von seiner Größe nicht mit anderen Stränden mithalten, aber er ist auch nicht so überlaufen und genau das macht ihn attraktiv. Der Sand ist fein und goldgelb und bestens geeignet um mit den Kindern Sandburgen zu bauen. Auch einige Wassersportmöglichkeiten werden angeboten, so zum Beispiel: Tretboot fahren und Seekayaks. Wer vor hat Puerto de Mogan zu besuchen, der könnte sich anschließend hier am Strand wunderbar ausruhen und erholen.

Der Strand von Meloneras
Dieser Strand liegt in der neuen 5 Sterne-Hotel Gegend von Meloneras, und ist von den Urlaubern nicht so frequentiert, da die meisten an den Strand neben dem Leuchtturm gehen. Wer nach seinem Strandaufenthalt etwas essen möchte, hat dazu in den direkt dahinter gelegenen Restaurants eine gute Gelegenheit.

Und zum Abschluß noch etwas Humor…
10 Dinge, die Sie am Strand nicht tun sollten 🙂




Artikel die Sie auch interessieren könnten:
Die Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria
Mogan – das kleine Venedig von Gran Canaria
Das größte Waldgebiet auf Gran Canaria – der Pinar de Tamadaba
Heiße Rhythmen und heiße Kostüme – Karneval in Gran Canaria

Ein Gedanke zu „Die schönsten Strände von Gran Canaria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud