Die Dünen von Maspalomas

Die Dünen sind das wohl bekannteste Aushängeschilder von Gran Canaria und innerhalb von Europa ein wirkliches Wunder der Natur.  Feiner goldgelber Sand vom Wind in wunderschöne Formen und Muster gebracht, erstreckt sich über eine Länge von 6 Kilometer und eine Breite von 2 Kilometern zwischen Playa del Ingles und dem Faro (Leuchtturm) von Maspalomas. Viele nutzen diese Strecke bereits die ersten Stunden des Tages um sich fit zu halten, ob wandern oder joggen. So ab 9 Uhr kommen die Badegäste der Hotels. Obwohl der Strand normalerweise unter ständiger Aufsicht ist, sollten Sie unbedingt auf die Beflaggung achten, die Ihnen signalisiert ob Sie sorglos baden können oder ob Sie besser wegen starker Unterströmung nicht ins Wasser gehen.

Diashow einer einzigartigen Landschaft – den Dünen von Maspalomas

Artikel die Sie auch interessieren könnten:
Bunt, gross und traditionsreich – der Markt in Las Palmas auf Gran Canaria
Mogan – das kleine Venedig von Gran Canaria
Das größte Waldgebiet auf Gran Canaria – der Pinar de Tamadaba
Die schönsten Strände

Ein Gedanke zu „Die Dünen von Maspalomas

  1. …dieser Reiseführer gefällt mir schon deshalb, weil er neben den touristischen Highlights von Gran Canaria auch die weniger bekannten Fakten dieser in Deutschland ältesten bekannten Kanareninsel vorstellt. Gerade die Gegenüberstellung der Bilder Landesinnere ./. Dünen von Maspalomas bringt es auf den Punkt, dass ein 14 Tage Pauschalurlaub nicht nur Faulenzen bedeutet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud