Der letzte Urwald auf Gran Canaria – Los Tilos de Moya

Das Naturschutzgebiet “Los Tilos de Moya” ist ein Teil des Doramas Naturparks der Gemeinde Moya und der letzte Rest eines subtropischen Urwalds, der vor ungefähr 500 Jahren die Insel Gran Canaria überzog. Das verbleibende Gebiet des Lorbeerwaldes erstreckt sich über 2 Kilometer Länge und beträgt 91,5 Hektar, was in etwa 130 Fußballfeldern entspricht! Es handelt sich hierbei um ein Flussbett mit steilen Abhängen mit einer Höhe zwischen 500 und 800 m und einem schmalen Grund und ist auf der Insel einzigartig!

Hier ein paar Fotoimpressionen vom „Dschungel“ auf Gran Canaria


Der auffälligste Lorbeerbaum dieses Gebietes ist der „Til“ (Ocotea foetens), der zu der Familie der Lorbeergewächsen gehört (Lauraceae), bis zu 40 m hoch werden kann und einen starken Duft verströmt. Eine andere sehr häufig vorkommende Art ist der „Echte Lorbeer“ (Laurus nobilis), auch „Edler Lorbeer“ oder Gewürzlorbeer genannt. Die aromatischen Blätter dieses Lorbeerbaumes eignen sich in der Tat für die heimische Küche und werden vor allem bei Suppen, Eintöpfen, Fleisch- und Fischgerichten verwendet.

In dem Naturpark sind über die Jahre zahlreiche Aufforstungs-maßnahmen erfolgt. Bereits in den Achtzigern wurde damit begonnen und jedes Jahr werden neue Wiederaufforstungsprogramme aufgelegt. Auf Grund des großen Baumbestandes und der dichten Baumkronen überleben im Unterholz nur wenige Pflanzen, wie u.a. Farne und Moose. Zwei weitere Pflanzen sind vom Aussterben bedroht, der Hahnenkamm und der gelbe Salbei. Das Naturschutzgebiet „Los Tilos de Moya“ ist nicht nur ein visuelles, sondern auch ein beeindruckendes olfaktorisches Erlebnis! Nehmen Sie sich die Zeit und fahren Sie einmal hin, Sie werden kaum glauben, dass Sie auf Gran Canaria sind!

Artikel die Sie auch interessieren könnten:
Bunt, gross und traditionsreich – der Markt in Las Palmas auf Gran Canaria
Mogan – das kleine Venedig von Gran Canaria
Das größte Waldgebiet auf Gran Canaria – der Pinar de Tamadaba
Die schönsten Strände

4 Gedanken zu „Der letzte Urwald auf Gran Canaria – Los Tilos de Moya

  1. Echt eine traumhafte und so unberührte Naturkulisse, ist auf jeden Fall beim nächsten Gran Canaria Urlaub auf unserer ToDo Liste.

    Grüße

  2. Eine phantastische Aufnahme, an der ich mich nicht genug satt sehen kann.
    Ich habe Teneriffa und Gomera gesehen, doch das reicht noch lange nicht. Gran Canaria ist gleichfalls ein Art Muß.“

    • Danke für Dein nettes Kompliment Micha! Dieses Stück Gran Canaria ist wirklich ziemlich ungewöhnlich. Ich hätte zu gerne mal den Urwald vor 500 Jahren gesehen! LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud