Puerto Rico, Gran CanariaWenn man nach Arguineguin auf der alten Küstenstraße weiter fährt gelangt man nach ca. 10 Minuten nach Puerto Rico. Dieser Touristenort entstand in den siebziger Jahren und wurde in ein brach liegendes Tal hinein gebaut. Ziel war es den Inselbesuchern einen möglichst günstigen Urlaub zu ermöglichen und dennoch möglichst viel zu bieten.



Puerto Rico wird heutzutage sehr stark von Engländern und Skandinaviern frequentiert, die einfach mal eine Woche Party machen wollen. Dementsprechend ist es auch, vor allem in der Hochsaison zwischen Oktober und März, entsprechend voll und laut – also Ruhe ist hier eher nicht so angesagt. In Puerto Rico gibt es nicht nur ein reges Nachtleben, sondern auch tagsüber kann man einiges unternehmen.
Piratenschiff in Puerto Rico, Gran Canaria

Besonders zahlreiche Aktivitäten die mit dem Meer zu tun haben werden angeboten: Hochseefischen, Segeln, Tauchen, Windsurfen, Wasser- oder Jet-Ski. Es gibt sogar Boote mit denen man Delphine beobachten kann oder auch ein sogenanntes Glasboden-Boot welches zwischen Arguineguin, Puerto Rico und Mogan pendelt. Oder wie wäre es mit einer Party auf einem Partyschiff? Die “Timanfaya” ist dafür wunderbar geeignet und segelt zu modernen Beats an der Südküste der Insel entlang. Auf der Tour gibt es auch eine längere Pause, bei der Sie die Gelegenheit haben, eine Gratisfahrt auf dem Bananaboot zu genießen, im Meer zu schwimmen oder gegen einen Aufpreis einen Parasailing-Flug oder eine Jetski-Fahrt zu buchen. Spaß ist hier Programm!



Fazit: Ja, wer mal eine Woche Party machen möchte, der ist in Puerto Rico am richtigen Platz. Wer es lieber etwas ruhiger hat, der findet sein Glück eher in Maspalomas oder Mogan.

Weitere, Artikel die Sie interessieren könnten:
Sehenswerte Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria
Las_Palmas_Gran_Canaria Kolumbusmuseum02a

Die Dünen von Maspalomas
Die Dünen von Maspalomas



Los Tilos de Moya – Überreste eines einstigen Urwalds auf Gran Canaria

Menü schließen